Pflege und Ernährung

Die Pflege und die Ernährung ist ein zentrales Element, im Leben eines Leonbergers...

 

Die äußerliche Pflege

 

Ein Hund mit viel Fell, und das hat der Leonberger, erfordert regelmäßige Pflege. So kann sich doch über den Tag verteilt, allerhand in seiner Haarpracht verirren... Staub, Dreck und so allerhand Viechzeugs. Kommt dann vielleicht noch etwas Regen dazu, wird es richtig interessant.

Das ist dann ein fabelhafter Nährboden für Flöhe, Milben und anderen Parasiten.

Unsere Hunde werden täglich gebürstet. Das richtige Bürsten stimuliert und fördert die Durchblutung. Mit der richtigen Fellpflege des Hundes, können Sie krankhafte Veränderungen frühzeitig erkennen und eine Verfilzung des Fells vermeiden.

 

Ein Trimmen oder Scheren ist nicht nötig, das lange Fell kann auch Schutz vor Wärme sein.

Das Scheren eines Leonbergers kann eine gegenteilige Wirkung hervorrufen. Die Haut wäre ohne Unterwolle, der UV-Strahlung der Sonne schutzlos ausgeliefert und würde den Hund zusätzlich erwärmen. Das Einzigste, was beim Leonberger regelmäßig geschnitten wird, ist das Fell rund um die Pfoten. Wenn Sie den Bogen erst ein Mal heraus haben, werden Sie merken, dass der Zeitaufwand der Fellpflege geringer ist, als Sie denken.

 

Der Leonberger ist ein wunderschöner Hund... ein Ungepflegter allerdings eine Katastrophe...

Die innerliche Pflege... Schönheit kommt von Innen.

 

Zufriedenheit hält gesund, eine sinnvolle Aufgabe gibt Festigkeit im Leben.

Besondere und positive Erlebnisse erhellen den Geist.

Finden Sie etwas für sich und Ihr neues Familienmitglied, dass sich nur zwischen Ihnen abspielt.

Strafen Sie Ihren Hund niemals mit Alleinsein... Alleinsein ist für einen Welpen die Höchststrafe.

Kommen Sie niemals auf die Idee, den Hund in einen Zwinger zu sperren. Dass macht man nicht mit einem Familienmitglied. Er gehört auch nicht in eine Box.

Geben Sie Ihrem Hund schon ab Welpenalter einen festen Platz in der Familie. Der Hund findet nur Schutz und Zufriedenheit, in seinem Rudel... und das sind Sie!!!

Auch der Hund freut sich über Anerkennung und Lob... sparen Sie nicht damit.

Ausgeglichenheit kommt nicht durch Unterdrückung. Hunde stellen große Anforderungen an ihre Halter. Lernen Sie, Ihren Hund zu verstehen, wenn er mit Ihnen spricht...


Die Ernährung

 

Um dieses Thema herum gibt es wahrscheinlich das größte Streit - und Diskussionspotential.

 

… "jeder gibt seinem Hund das beste Futter",  … "jeder sagt Ihnen etwas anderes",

… "je teurer, je besser?", … "undefinierbare Deklarationen"

 

Wer soll sich da zurechtfinden?

 

Um dem entgegen zu wirken, können wir in unserem Zwinger, mit einer Ausbildung als Ernährungsberater und dem Einfluss eines Naturheilkundestudiums glänzen.

Der Schwerpunkt liegt hier ganz klar bei der biologisch artgerechten rohen Fütterung (BARF).

Wir sind in der Lage, Futterpläne zu erstellen. Selbstverständlich gibt es auch gute Fertigfuttermittel, aber um diese zu erkennen, bedarf es etwas Kenntnis. Das Futter mit der schönsten Verpackung, dem bekanntesten Namen, oder der besten Werbung, muss nicht automatisch das hochwertigste Futter sein. Verlassen Sie sich nicht darauf, was andere Ihnen erzählen, sondern lernen Sie zu verstehen, was dahinter steckt.

Wir sind Ihnen gerne dabei behilflich zu zeigen, was es hier für Unterschiede gibt.

 

Grundlegend ist darauf zu achten, egal für welche Fütterungsart Sie sich entscheiden, dass die Zusammensetzung altersgerecht ist. Von einem Futter mit hohem Proteingehalt (im klassischen Sinne) ist abzuraten, da es ein zu schnelles Wachstum fördert. Die Größe unserer Hunde ist ihnen mit dem Tag der Geburt genetisch vorgegeben. Wir haben darauf wenig Einfluss. Die Kunst liegt darin, in welcher Qualität und in welcher Geschwindigkeit die Endgröße erreicht wird. 

Weitere Infos, zum Thema Ernährung, finden Sie unter der Rubrik "Wissenswertes"

Stellen  Sie sich mal vor...

... Sie müssten jeden Tag Fertigprodukte essen !?!

Ravioli aus der Dose, Tiefkühlpizza, 5-Minutenterrine, Big-Mac, Chips, Junk-Food, usw.

Nichts anderes ist es, wenn Sie Ihrem Hund Fertigfutter servieren...

Aufgefegt vom Boden der Schlachthäuser... und das für teures Geld... wohl bekomms!