Nino... der Kämpfer



Die menschliche Ungunst macht auch vor Rassehunden keinen Halt...

 

 

Unser Nino kam im Alter von 13 Monaten in unsere Familie...

 

Wie durch Zufall stießen wir auf die Vermittlungsseite eines Tierheims im bayrischen Wald, nahe der tschechischen Grenze. Hier suchte ein reinrassiger Leonberger einen neuen Wirkungskreis. Da wir auf der Suche nach einem 2. Leonberger waren, haben wir dort angerufen...

 

… also fuhren wir los, ins 350km entfernte Tierheim.

Was wir da zu Gesicht bekamen brach uns das Herz... so einen entstellten, verwahrlosten und abgemagerten Leonberger hatten wir noch nie gesehen.

Das musste erst mal sacken... wir hatten uns eine Bedenkzeit eingeräumt.

Allerdings ging uns dieser Kerl nicht mehr aus dem Kopf... Da kannst Du überlegen, rechnen und Meinungen einholen wie Du willst... da kommt sowie so nichts bei raus. Dieser Hund hat so viel erlebt, er sollte eine Chance bekommen.

 

...wir möchten an dieser Stelle aber gar nicht ins Detail gehen.

 

Wir hatten seine alten Besitzer ausfindig gemacht und konnten seine Geschichte recherchieren. Wir versprachen nicht zu urteilen...

Das Versprechen konnten wir aber im Nachhinein leider nicht einhalten.

 

Wir möchten hier aber gerne zum Ausdruck bringen, dass unser Nino aus keiner Zucht des deutschen Clubs für Leonberger Hunde, oder sonstigen Organisationen stammt, wobei wir nicht ausschließen, dass sie es mal waren...

 

Es war harte Arbeit, dieses Goldstück wieder aufzubauen, ihn körperlich und seelisch voran zu bringen. Unterstützung bekamen wir nur wenig. Die meisten Leute, auch die sogenannten Fachleute und Ärzte, stuften dieses Unterfangen als unmöglich ein.

 

Die Bewegung, insbesondere das gezielte Laufen, ist Ninos Lebenselixier.

Heute steckt Nino die meisten seiner Mitstreiter in die Tasche. Er läuft für sein Leben gern, 4-5h sind durchaus möglich.

Er hat eine mega Muskulatur und Fitness aufgebaut. Physiotherapie in regelmäßigen Abständen unterstützen ihn in seiner Beweglichkeit. Nino hat 2018 seine BH-Prüfung (VP) mit 97 von 100 Punkten absolviert und den 1. Platz erreicht.

Er hat besonderen Spaß am Fährtentraining. Er kommt mit seinem Handicap gut zurecht und ist schmerzfrei. Nino ist ein großer, kastrierter Rüde, mit einem konstanten Gewicht von 62 kg. 

 

Wir versprachen unserem Nino alles zu tun, damit er ein normales Leben führen kann... dieses Versprechen konnten wir einhalten.

 

Nino ist Herrchens bestes Stück... alle lieben ihn.