Versicherungen

Letztendlich kann man sich gegen fast alles versichern... doch was macht Sinn?

 

Hundehaftpflichtversicherung

 

Eine Hundehaftpflichtversicherung ist für den Hundehalter eigentlich unumgänglich.

Der Abschluss macht für jeden Hundehalter sinn. Tatsächlich ist sie in den meisten Bundesländern sogar Pflicht. Ohne eine Haftpflichtversicherung für den Hund, dürft Ihr keinen Hundeplatz betreten. Zu den häufigsten Schadensfällen zählen Sachschäden und/oder Personenschäden. Reißt sich der Vierbeiner beispielsweise von der Leine los und rennt auf die Straße, kann dies einen Autounfall zur Folge haben. Der Tierhalter muss nun für den Sachschaden am Auto, sowie für eventuelle Personenschäden aufkommen. Wird eine Person durch den Unfall invalide, muss der Halter Krankenhausaufenthalte und womöglich eine lebenslange Rente zahlen.

Schlimmstenfalls können sich solche Schadensfälle auf mehrere Millionen Euro summieren.

 

Hundehalter sollten die Höhe der Deckungssumme unbedingt beachten. Diese Summe ist bei einigen Versicherungen selbst wählbar. Sie sollte nicht zu gering angesetzt werden, da insbesondere bei Personenschäden sehr hohe Kosten anfallen können. Wir empfehlen eine Versicherungssumme von mindestens 5 Millionen Euro. 

Eine Haftpflicht für Hundehalter ist im Vergleich zu anderen Versicherungen keine teure Angelegenheit, sie liegt im Schnitt bei 4 Euro / Monat.

 

Die Haftungsfrage ist im Bürgerlichen Gesetzbuch unter § 833 Haftung des Tierhalters geregelt:

Wird durch ein Tier ein Mensch getötet oder der Körper oder die Gesundheit eines Menschen verletzt oder eine Sache beschädigt, so ist derjenige, welcher das Tier hält, verpflichtet, dem Verletzten den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen. […]

 

OP-Versicherung

 

Eine Hunde-OP-Versicherung sollte alle Eingriffe, die einen Schnitt in Verbindung mit einer Naht beinhalten, abdecken. Hierzu gehören auch sämtliche Voruntersuchungen und die Nachversorgung. Bei einigen Versicherungen rechnet der Tierarzt direkt ab, d. h. man muss nicht in Vorkasse gehen. 

Wir selber haben diesen Versicherungsschutz für unsere Hunde abgeschlossen. 

Es muss klar sein, dass Kosten für eine Operation leicht die 1000€-Grenze überschreiten... nach oben keine Grenzen. Alleine die Erstellung und Auswertung eines CT-Bildes übersteigt schon oft diese Grenze. Allerdings wollen wir Euch darauf aufmerksam machen, dass die allermeisten Versicherungen einen Leistungs-Ausschluss-Katalog haben. Darin wird beschrieben, für welche Leistungen nicht aufgekommen wird. Das sind in der Regel die, welche hohe Kosten verursachen... macht also wenig Sinn.

Ich habe diesbezüglich recherchiert und mich schlau gemacht. Es gibt nur sehr wenige Versicherungen, die keine Leistungsausschlüsse beschreiben... sich hier genau zu informieren ist kein Fehler. Die Kosten einer OP-Versicherung belaufen sich hier auf 25-30€ / Monat.

 

Achten Sie auch darauf, dass eine Versicherung auch die Kosten einer Goldimplantation übernimmt...